Benutzerbereich
Aktuell

Unter folgendem Link findet ihr Angebote zu möglichen Ferienbetriebspratika. 

https://www.bildungsmarkt-sachsen.de/schau-rein/schuelerpraktikum.php

T. Piotrowski

====>

====>

1. Platz: Kurs 11 Rüdiger

2. Platz: 5/1 Klähnhammer

3. Platz: 6/3 Menzel

3. Platz: Kurs 11 Hambsch

Wer die Gewinnerfotos sehen möchte, kann gern bei Frau Dreißig oder im Sekretariat erfragen, ob noch Augustiner Blätter zu ergattern sind. Preis 6 €.

Besucht auch die Schülerzeitung:

==> www.augustiner.ga

Aufgrund des Coronavirus finden auch für Schüler der Sek II die großen Pausen auf dem Schulhof statt. Diese Maßnahme ist zeitlich begrenzt.

Coronatestung

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die Inzidenz im Landkreis Leipzig liegt nach dem RKI heute bei 0,8 und damit deutlich unter 10.

Nach der neuen Coronaschutzverordnung ist damit nach §3 (1a) ab dem 01.07.21 nur noch ein wöchentlicher Coronatest notwendig. Um ein ev. Infektionsgeschehen an den Wochenenden zu erkennen, haben wir uns entschieden, die noch ausstehenden drei Testungen wie gehabt am Montag zur jeweils ersten Stunde stattfinden zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Schrempel

Schulleiter

 

Neue Reglungen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab 14.06.21

Liebe Eltern,

am Montag, 14.Juni 2021, tritt die neue Schul- und Kitabetriebseinschränkungsverordnung – (SchulKitaBetrEinschrVO) vom 10. Juni 2021 in Kraft.

Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Leipzig seit dem 29.05.21 den Schwellenwert von 35 unterschritten hat, gelten ab Montag die entsprechenden Reglungen dieser Verordnung.

Das bedeutet für uns:

Die Maskenpflicht entfällt für Schülerinnen, Schüler, schulisches Personal und Hortpersonal. Das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder FFP2-Maske oder vergleichbaren Atemschutzmaske wird empfohlen.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Schrempel

Schulleiter

 

 

Übergang zum Regelbetrieb ab Mittwoch, 02.06.2021

Liebe Eltern,

es ist nun endlich soweit. Am heutigen Montag ist mit 31,4 der Inzidenzwert den fünften Werktag in Folge unter 50. Das bedeutet, dass ab dem übernächsten Tag wieder Regelunterricht in den Schulen stattfinden kann.

Wir können also ab übermorgen (Mittwoch, 02.06.2021) wieder alle Schülerinnen und Schüler in unserem Gymnasium begrüßen. Wir geben uns große Mühe, in den ersten Stunden die beiden „Halbgruppen“ nicht nur inhaltlich (Lernstandsanalyse), sondern auch sozial wieder zusammenzuführen. Uns ist sehr wichtig, dass sich die Schüler in ihrer Schule wieder angekommen fühlen und sich wieder eine „Motivation zur Schule“ entwickelt. Bitte unterstützen Sie uns hierbei.

Die bisher geltenden Hygienemaßnahmen gelten weiter, dies bedeutet u.a. Maskenpflicht auch im Unterricht. (Wir werden wie auch bisher versuchen, den Schülerinnen und Schülern Verschnaufpausen ohne Maske zu verschaffen.)

Auch die bisherige Teststruktur bleibt erhalten, d.h., außer für doppelt Geimpfte (14-Tage-Spanne) und Genesene gilt die zweimalige Testpflicht (vorrangig Montag und Mittwoch).

Bitte denken Sie auch an die Anmeldung zum Schulessen.

Mit dem Schulträger ist abgestimmt, dass der Schülerverkehr funktioniert, anderen Grimmaer Schulen nehmen ebenfalls ab Mittwoch wieder den Regelbetrieb auf. Trotzdem wird es sicher noch die ein oder andere Anlaufschwierigkeit geben, wir hoffen auf Verständnis von allen Seiten.

Mit freundlichen Grüßen

K. Schrempel

Schulleiter

Testungen ab 17.05.2021

Sehr geehrte Eltern,

ich möchte Ihnen wieder einige neue Informationen geben.

1. Testungen

Eine neue Verordnung sieht vor, dass ab sofort Geimpfte (ab 14 Tage nach der zweiten Schutzimpfung) und Genesene (mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate nach dem letzten positiven PCR-Test) negativ getesteten Personen gleichgestellt sind. Dies gilt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen als auch für Eltern bzw. andere schulische Mitarbeiter.

Damit entfällt für diesen Personenkreis ab sofort die Testpflicht. Bereits geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler melden sich bitte in den entsprechenden Sekretariaten und werden dort erfasst.

Achtung: Ab sofort dürfen „Qualifizierte Selbstauskünfte“ nicht mehr anerkannt werden, d.h. Schülerinnen und Schüler können sich nicht mehr zu Hause testen, sondern müssen entweder eine tagesaktuelle (nicht älter als 24 Stunden) Testbescheinigung eines Arztes bzw. eines Testzentrums vorlegen oder sich unter Aufsicht wie alle anderen Schülerinnen und Schüler in der Klasse selbst testen. Bitte beachten Sie, dass dann unbedingt die Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten vorliegen muss!!! (Diese haben die meisten Schülerinnen und Schüler bereits vor Wochen in der Schule abgegeben und muss nicht noch einmal neu erstellt werden.)

Die Schule (hier der für den Test verantwortliche Lehrer) wird weiterhin auf schriftlichen Antrag der Eltern (muss jedes mal neu gestellt werden) eine entsprechende Bescheinigung (wie bisher in den Sekretariaten erhältlich) über den absolvierten negativen Test ausstellen.

 2. Prüfungen

Ab nächste Woche starten bei uns die mündlichen Prüfungen. Hier benötigen wir neben Lehrerinnen und Lehrern für jede Prüfungskommission auch Kolleginnen und Kollegen jeweils für die Vorbereitungszimmer und „Coronatester“. Weiterhin müssen wir die mündlichen Prüfungen in anderen Schulen unterstützen, die die jeweiligen Fachprüfungen sonst nicht abdecken können. An manchen Tagen finden zusätzlich noch die schriftlichen Nachtermine statt (nächsten Mittwoch z.B. Deutsch). Auch hier müssen wir eine Vielzahl an Lehrern zur Absicherung einsetzen. Daher muss Herr Steffien als Planer entsprechende Einschränkungen im Unterrichtsbetrieb vornehmen, die er rechtzeitig kommuniziert.

Durch die oben mitgeteilten neuen Anordnungen können sich unsere Prüflinge vor den Prüfungen nicht mehr zu Hause testen, sondern müssen auch einen entsprechend zugelassenen Testnachweis erbringen bzw. sich rechtzeitig vor der mündlichen Prüfung/ Vorbereitungszeit unter Aufsicht testen.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen schönen Feiertag.

Mit freundlichen Grüßen

K. Schrempel

Schulleiter

Reglungen zum Infektionsschutz

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler

weiterhin gelten die folgenden Reglungen:

Die sich in der Schule befindlichen Schülerinnen und Schüler müssen sich zweimal wöchentlich testen lassen. Sie können einen negativen Testnachweis auch durch einen Beleg eines Arztes bzw. eines Testzentrums erbringen. Weiterhin ist auch eine „Qualifizierte Selbstauskunft“ -siehe Download- eines zu Hause durchgeführten Tests möglich.

Bitte schauen Sie sich gegebenenfalls gemeinsam mit Ihren Kindern auch die entsprechenden Erklärvideos an.

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=8P-izXYIvBQ

Alternativer Download: https://my.hidrive.com/lnk/djruy66Q

Schülerinnen und Schüler, die die Testung verweigern, dürfen die Schule nicht betreten bzw. müssen durch die Personensorgeberechtigten abgeholt werden. Im Schreiben des Ministers wird festgelegt, dass Schülerinnen und Schüler, die den Test verweigern, Aufgaben für zu Hause bekommen.

Im gesamten Schulgebäude gilt für alle Klassenstufen 5 – 12 - also auch im Unterricht -Maskenpflicht. Außerhalb des Schulgebäudes darf nur dann von der Maskenpflicht abgewichen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird. Die bereits bekannten Ausnahmereglungen gelten weiter.

Mit freundlichen Grüßen

K. Schrempel

Schulleiter